01.12.2022

Radeberger Pilsner spendet 182.000 Euro für die Sächsische Schweiz

Brandschutz, Wege- und Brückenbau, Schutzhüttensanierung: Die Spendengelder aus der diesjährigen Aktion „Gemeinsam für unsere Heimat“ fließen in insgesamt fünf Projekte, die sich dem Erhalt der Sächsischen Schweiz als Wander- und Erholungsgebiet verschrieben haben.

Bad Schandau/Bierstadt Radeberg, 1. Dezember 2022

Auf dem Spendenscheck stehen 12.000 Euro mehr als im Vorjahr: Insgesamt 182.000 Euro überweist die Radeberger Exportbierbrauerei an den „Verein der Freunde des Nationalparks Sächsische Schweiz e. V.“, zusammengekommen in der Aktion „Gemeinsam für unsere Heimat“. Im September und Oktober dieses Jahres wurden für jeden 20er-Kasten Radeberger Pilsner und Radeberger Alkoholfrei, der in sächsischen Geschäften über die Ladentheke ging, 50 Cent in die Spendenkasse abgezwackt – bereits zum zweiten Mal, nachdem die Aktion im vergangenen Jahr ihre erfolgreiche Premiere hatte. Neu dabei waren in diesem Jahr ausgewählte Gastronomien. Pro ausgeschenktem Hektoliter Radeberger Pilsner und Radeberger Alkoholfrei wurden 5 Euro Spenden generiert. Unterm Strich kamen 180.384 Euro zusammen. Diese Summe rundete die Radeberger Exportbierbrauerei nun auf, und Marketingleiter Marco Domogalski überreichte am 1. Dezember den symbolischen Spendenscheck - natürlich in der Sächsischen Schweiz, im Hotel Elbresidenz an der Therme Bad Schandau. „Für uns ist die Aktion ein klares Bekenntnis zu unserer Heimat. Wir wissen, wie wertvoll der Nationalpark für uns Sachsen und für unsere Gäste ist und sind deshalb stolz, zu seinem Erhalt beizutragen“, sagte Domogalski.

Engagement für Brandschutz

Zugute kommt die diesjährige Spende fünf Projekten. Eines widmet sich einem besonderen Herzensthema: dem Brandschutz. „Während der verheerenden Waldbrände in der Hinteren Sächsischen Schweiz in diesem Sommer sei der Radeberger Exportbrauerei sofort klar gewesen, dass sie im Rahmen der Aktion besonders an dieser Stelle helfen wolle,“ betont Domogalski. Gemeinsam mit dem Verein und den zuständigen Stellen für Brandschutz im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge einigte sich Radeberger auf ein Spendenprojekt, das den Kauf spezieller Schutzausrüstung finanziert. Thomas Kunack, Vorsitzender des Vereins „Freunde des Nationalparks Sächsische Schweiz e. V.“, ist erleichtert: „Wir waren im Sommer stark betroffen von den Waldbränden. Wir sind deshalb sehr froh, dass mit diesem Projekt die richtige Ausrüstung angeschafft wird, sodass im Ernstfall schnell geholfen werden kann.

Sicherer wandern dank Radeberger

Da die Sächsische Schweiz eines der beliebtesten Ausflugsziele in Sachsen ist, werden die Wanderwege seit Jahren gern und intensiv genutzt. Das heißt aber auch: Es fallen jede Menge Sanierungsarbeiten an, um die Wege weiterhin sicher erwandern zu können. Gemeinsam mit dem Verein hat Radeberger Pilsner fünf konkrete Projekte ausgewählt, die mithilfe der Spendengelder umgesetzt werden sollen. Micaela Lindheimer, stellvertretende Geschäftsführerin des Tourismusverbands Sächsische Schweiz e. V., ist dankbar für die Unterstützung von Radeberger Pilsner: „Die Sächsische Schweiz lebt vom Tourismus, deshalb ist es uns sehr wichtig, sie gut zu erhalten. Durch diese Aktion kamen in kurzer Zeit viele Spendengelder zusammen, die nun direkt dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Das ist toll!

So wird zum Beispiel der „Alte Schulweg“ bei Rathmannsdorf wieder als Wanderweg ausgebaut, denn Überschwemmungen haben dem Pfad und einer Brücke über die Jahre stark zugesetzt. Auch rund um die Seidenblumenstadt Sebnitz sind viele kleinere Arbeiten notwendig: Wege, Brücken und Schutzhütten werden saniert und neue Schilder angebracht. Im Sebnitztal werden zudem oberhalb des Flusses die korrosionsgeplagten Halteketten erneuert, während im Schwarzbachtal der Wiederaufbau der Schutzhütte „An der Futterpresse“ auf dem Plan steht.

Auf die Spendenübergabe folgt die Umsetzung

Wann genau mit den Arbeiten im Nationalpark begonnen werden kann, hängt von der jeweiligen Auftragslage der zu beauftragende Firmen und den Witterungsbedingungen ab.

Weitere Informationen zur Aktion, den fünf Projekten und auch einen aktuellen Stand der Spendensumme finden Sie auf der Website zur Aktion: www.radeberger.de/unsere-heimat.

(Copyright: Radeberger Pilsner)

Zurück